Wie der Glücksspielvertrag Auswirkungen auf Online Casinos hat

Viele Menschen haben Spaß daran, sich die Zeit mit Glücksspielen zu vertreiben. In Deutschland wurde der erste Glücksspielstaatsvertrag bereits 2011 unterzeichnet. Diesen Vertrag haben aber nicht alle Bundesländer unterschrieben.

Das Bundesland Schleswig-Holstein hat sich dazu entschlossen, eine Reihe von Lizenzen an Online Casino Betreiber zu vergeben. Somit gab es neben den staatlichen Casinos auch einige Online Casinos und Anbieter, die sich in einem sogenannten Graubereich befanden.

Das EU Gesetz und seine Wirkung

In diesem Bereich hat aber auch die EU ein Wörtchen mitzureden. Wenn ein Land an ein Online Casino eine Lizenz vergeben hat, dann darf dieses Casino in allen Ländern aktiv sein, die der EU angehören. Das EU Recht steht über dem Landesgesetz.

Aus diesem Grund gibt es Casinos, die ihren Sitz in Gibraltar oder Malta haben und eine europäische Lizenz besitzen. Die Casinos sind durch das EU Recht auch auf dem deutschen Markt legal. Zusätzlich gibt es Casinos, die über eine Lizenz aus Schleswig-Holstein verfügen.

Auch diese Casinos gehören zu den legalen Anbietern in Deutschland.

In der Regel gelten nur die Casinos als illegal, die ohne entsprechende Lizenz agieren. Der Glücksspielvertrag regelt auch Anbieter von Automaten Casinos und Sportwetten.

Beschränkung der Automaten

Vor einigen Wochen wurde der Glücksspielstaatsvertrag unterzeichnet. Dadurch steht fest, dass es für viele Automaten Casinos einige Änderungen geben wird.

Das Gesetz bestimmt, dass die Maximalanzahl der aufgestellten Automaten auf 12 beschränkt wurde. Es wird befürchtet, dass viele Spielhallen aus diesem Grund schließen müssen, da sie weniger Einnahmen generieren können.

Die Spielhallen argumentieren mit einem hohen Risiko an Arbeitslosigkeit, was die eigenen Mitarbeiter betrifft.

Dementsprechend würde auch der Staat durch die fehlenden Steuereinnahmen einen Verlust machen. Bis zu 40 Millionen Euro werden alleine in Berlin als Rückgang befürchtet.

Dieses Geld wird im Haushaltsbudget in Zukunft fehlen. Neben der Verkleinerung der Casinos sind auch Online Casinos vom neuen Gesetz betroffen.

Regelung der Online Casinos

Bis letzten Monat mussten Online Casinos ihren Sitz in Schleswig-Holstein anmelden, wenn sie eine deutsche Lizenz in Anspruch nehmen wollten. Diese Lizenz wurde dann von allen anderen Bundesländern anerkannt.

Durch die Gesetzesänderung würde allen Online Casinos die Möglichkeit genommen, mit der Vergabe von Bonus mit allen staatlichen Anbietern mitzuhalten. Bis heute ist mit einer derartigen Einschränkung noch nicht zu rechnen.

Alle Online Casinos, die bereits über eine Lizenz aus Gibraltar oder Malta verfügen, können weiterhin legal auch in Deutschland agieren. Infos zu Regulierten Anbieter finden Sie auf Nachgefragt.net.

Gemäß EU Recht sind sie weiterhin in Deutschland erlaubt.

Änderungen im Bereich der Sportwetten

Alle Anbieter von Sportwetten erhalten durch den neuen Glückspielstaatsvertrag einige Vorteile.

Bis jetzt wurden 35 Anbietern von Sportwetten eine Lizenz erteilt, bzw. diese verlängert. Das Prüfungs- und Genehmigungsverfahren nimmt einiges an Zeit in Anspruch. Rund um die Spielhallen führen die Verschärfungen des Gesetztes dazu, dass viele Betriebe schließen müssen.

Durch die komplexen Regelungen der Mindestabstände und die maximale Anzahl an erlaubten Spielgeräten sowie die erlaubte Anzahl an Spielhallen, die sich in einem Gebäude befinden, machen die Spielhallen illegal.

Das Spielhallengesetz

Eine Regelung, mit der es verboten wird, direkt von Bankautomaten in der Spielhalle Geld abheben zu können, erschweren die Rahmenbedingungen für viele bestehende Standorte.

In vielen Städten droht im Bereich der Spielhallen eine wahre Schließungswelle. Dadurch wird sich das Stadtbild überall in Deutschland verändern. Viele Jobs und somit Steuereinnahmen fallen in den Städten weg. Die Spielautomaten in den örtlichen Spielhallen bringen im Durchschnitt die gleichen Einnahmen, wie die virtuellen Geräte in einem Online Casino.

Bis heute kann festgehalten werden, dass der neue Glücksspielstaatsvertrag noch verbesserungswürdig ist. Er ist gerade für Online Casinos nicht zufriedenstellend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.